Samsung Firmware Upgrade für SSD & NVME unter Linux

Windows User haben bei SSD/NVME Laufwerken des Herstellers Samsung eine recht einfache Möglichkeit, über das sog. „Magician“-Tool per GUI Firmware-Upgrades der verbauten Laufwerke anzustossen. Unter Linux muss man entweder eine Boot-ISO des Herstellers verwenden, oder man erledigt dies direkt über die Shell.

Zutaten

Vorgehensweise

Zunächst benötigt man für den jeweiligen Laufwerkstypen die (bootfähige) ISO-Datei direkt von Samsung. Diese enthält die benötigte Firmware. Dieser Link führt zur Übersichtsseite. Im Beispiel verwenden wir die Firmware für eine EVO 870. Von der Übersichtsseite den Download-Link kopieren und in der Shell via wget herunterladen:

				
					wget https://semiconductor.samsung.com/resources/software-resources/Samsung_SSD_870_EVO_SVT02B6Q_Win.iso
				
			

Falls noch nicht vorhanden, installiert man benötigte Pakete nach:

				
					sudo apt install gzip unzip cpio -y
				
			

Zur Sicherheit sollten bestehende RAID/Volumes vor dem Upgrade unmounted werden, um Datenverlust vorzubeugen:

				
					sudo umount /dev/sdX
# bzw. für RAID
sudo umount /dev/mdX
				
			

Nun 2 temporäre Verzeichnisse anlegen:

				
					mkdir /mnt/iso
mkdir /tmp/fwupgrade
				
			

Die ISO-Datei mounten und entpacken:

				
					sudo mount -o loop ./Samsung_SSD_870_EVO_SVT02B6Q_Win.iso /mnt/iso
cd /tmp/fwupgrade
gzip -dc /mnt/iso/initrd | cpio -idv --no-absolute-filenames
				
			

Im letzten Schritt das Upgrade anstossen:

				
					cd root/fumagician/
sudo ./fumagician
				
			

Nach Abschluss des Upgrades ist mindestens ein Reboot nötig, besser jedoch ein Shutdown, damit die Firmware auf dem Laufwerk aktiv wird.

Scroll to Top